Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

KinderStärken

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule stellt vielfältige Herausforderungen an jedes Kind. Insbesondere (schrift)sprachliche (Vorläufer)Fähigkeiten sowie analoge und digitale Literacy-Erfahrungen stärken die Resilienz der Kinder für diese bedeutende Entwicklungsaufgabe.
Im Rahmen des Projekts KinderStärken unterstützen studentische Mentoren Kinder beim Erwerb dieser Fähigkeiten (u.a. durch Sprachförderung mit digitalen Medien, mündliches Erzählen, Vorlesen, etc.) im letzten Kindergartenjahr bis zu den Herbstferien im ersten Schuljahr. Auf diese Aufgabe werden die StudentInnen (6. Semester Lehramt Grundschule) im Rahmen von semesterbegleitenden Veranstaltungen vorbereitet und begleitet. Dort werden die Studierenden auch dabei unterstützt, ihre Förderung an die individuellen Bedürfnisse der Kinder anzupassen.
Die Förderung durch die Studierenden findet einmal pro Woche in Kleingruppen von zwei bis drei Kindern in den Kindertagestätten bzw. aktuell in digitaler Form statt (ab September an den Grundschulen). Im zeitlichen Rahmen von ca. 45 Minuten liegt der Fokus einerseits auf der Förderung der aktiven Sprachkompetenz der Kinder durch Anregung zum mündlichen Erzählen, dialogisches Vorlesen und Sprachspiele. Andererseits sollen Schutzfaktoren der Kinder gestärkt werden, um ihre Resilienz für den Übergang auszuweiten, z.B. indem die Kinder Problemlösemöglichkeiten in Stärkengeschichten erfahren, aber auch sich selbst als kompetent erleben, indem sie von ihren eigenen Fähigkeiten und Stärken berichten. Dabei ist uns auch die Einbindung verschiedener Erstsprachen der Kinder wichtig. Um Kinder unabhängig von ihren Vorerfahrungen mit Schriftkultur anzusprechen, nutzen wir unter anderem auch digitale Medien. Dort geht es um das kreative Arbeiten am Tablet, z.B. durch das Gestalten eigener Bücher mit verschiedenen Tonspuren in verschiedenen Sprachen oder das Erzählen von eigenen Geschichten mit selbst gemalten Bildern. 

Projektdauer: 10/2018 - 8/2021 

Fördermittel: 65 0000 Euro (SWM Bildungsstiftung, München)

Projektleitung: Prof. Dr. Uta Hauck-Thum

Projektmitarbeiterin: Isabelle Hermannstädter


Servicebereich